Energie aus der Natur

In dieser Bildergalerie können Sie
Anbau, Pflege und Ernte eines Miscanthusfeldes verfolgen.




Ein Rhizomstück aus einer Miscanthuspflanze.




Der Miscanthus - Setzling mit einer Wuchshöhe von ca. 50 cm.



 
Durch die starke Wurzelbildung bereits in der Aufzucht, können die                   Miscanthus - Setzlinge problemlos auch nach Grünlandumbruch ausgepflanzt werden.




Aufgrund der Wurzelbildung können die Pflanzen leicht mit dem Boden verwachsen, weshalb nach der Anpflanzung eine Bewässerung nicht
erforderlich ist.




Die Miscanthus - Setzlinge können auf einem breiten Bodenspektrum
angebaut
werden.
 


Der Pflanzenschutz ist nach der Anpflanzung mit Miscanthus - Setzlingen
in der Regel
nur einmal erforderlich.




Die starke Ausbildung der Seitentriebe sorgt dafür, dass
schon
im Juli der Bestand komplett geschlossen ist.
Die Unkräuter werden
durch den fehlenden Lichteinfall unterdrückt.








In den Wintermonaten reift der Bestand ab. Der Bestand sollte dann
abgemulcht
werden.



Im zweiten Standjahr erreichen die Miscanthus - Setzlinge
innerhalb von 3 Monaten
eine Wuchshöhe von ca. 4 Metern.
Unkräuter haben keine
Bedeutung mehr.



Der Miscanthus reift in den Wintermonaten ab.
Die Blätter bedecken
den Boden und werden zu
Humus / Dünger umgewandelt.





Die Ernte von zweijährigem Miscanthus im April. Die Ernte mit dem
reihenunabhängigem Erntevorsatz verläuft problemlos.



Häckselgut und pelletierte Form